Heinz-Lothar Barth

Druckversion dieser Seite

Für die von Pfar­rer Hans Milch ge­grün­dete „actio spes unica“ hat Dr. Barth wie­der­holt Vor­trä­ge ge­hal­ten, und zwar so­wohl auf der jähr­li­chen gro­ßen Glau­bens­kund­ge­bung als auch im klei­neren Kreis im Sou­ter­rain der Atha­na­sius­kir­che in Hat­ters­heim.

Titel

Ist die traditionelle Messe antisemitisch?

Hattersheim, 22. März 2009

Der Einfluß von Karl Rahners „anonymes Christentum“ auf das II. Vatikanische Konzil und Papst Johannes Paul II.

Hattersheim, 22. September 2006

War Johannes Paul II. ein Heiliger?

Hattersheim, 15. April 2005

Wandlung ohne Wandlungsworte?

Die Folgen einer problematischen Entscheidung für Glaube und Kirche

Hattersheim, 11. Juni 2004

Maria, die Schlangenzertreterin

Philologische und theologische Überlegungen zum Protoevangelium

Hattersheim, 17. August 2001

Gottes- und Menschenbild des Islam im Vergleich zum Christentum

Hattersheim, 13. September 1996

Die Bedrohung des christlichen Abendlandes durch den Islam

Hattersheim, 10. November 1995

Die Theologie von Johannes Paul II.

Mainz, 25. September 1994

Fundamentalistisch oder katholisch?

Hattersheim, 24. September 1993
*

Die­se Vor­träge kön­nen Sie auf CD bei der actio spes unica be­stel­len.


www.spes-unica.de

Wei­te­re In­for­ma­tio­nen zu Be­stel­lung und Prei­sen fin­den Sie auf der Home­page der actio spes unica.